Podimo Sebastian Romanus

Sebastian Romanus: Podimo will Nutzerzahl dieses Jahr vervierfachen

Sebastian Romanus, Deutschlandchef von Podimo, verrät die Pläne für 2022. Die Abo-Plattform für Podcasts möchte demnach die Nutzerzahl bis Ende des Jahres vervierfachen, wie Romanus bei Meedia verriet.

Seit dem Start von Podimo in Deutschland im Jahr 2019, arbeitet das Unternehmen gezielt mit Creatorn zusammen und beteiligt diese anteilig an den Abo-Einnahmen. “Wir sehen, dass das Modell funktioniert”, verrät Romanus im Interview. Mittlerweile verschiebt sich das Modell immer mehr in Richtung Auftragsproduktionen. So bietet beispielsweise Model Marie Nasemann oder Oliver und Amira Pocher ihre Podcasts exklusiv auf Podimo an.

Mehr Inhalte für Männer, Experimente mit Video

Aktuell seien 65 bis 70 Prozent der Nutzer*innen von Podimo Frauen. Hier sieht Romanus vor allem einen Trend Richtung Self-Development- und Self-Care-Inhalten. Künftig soll auch die männliche Zielgruppe stärker angesprochen werden, Podimo plane bereits einen “größeren Aufschlag.” Dieser könnte im Bereich Comedy oder Sport liegen.

Auch beim Thema Video hat Podimo Lust auf Experimente. Dabei soll es um mehr gehen als eine reine Videoversion der Podcasts. “Vorstellbar sind auch Video-Interviews oder zusätzliches Bild- und Textmaterial. In diese Richtung wollen wir künftig weitere Schritte gehen. Video muss am Ende des Tages das Podcast-Erlebnis anreichern,” sagt Romanus.

May 21, 2022